NEPAdey ist eine mobile App, die Nutzern Informationen über die Stromversorgung in ihrem Haus oder an jedem Ort eines westafrikanischen Landes zur Verfügung stellt. Die App wurde für den westafrikanischen und bald gesamtafrikanischen Markt entwickelt und wird nur dort genutzt. Für das Logo haben wir ein Stromkabel mit Stecker verwendet, das Afrika darstellt. So legen wir den Fokus auf Afrika und verbinden das Geschäftsfeld mit dem zentralen Geschäftsmodell: „Wo finde ich Strom?“

Auftrag der Deutsch-Israelischen Gesellschaft war eine Internetseite, die das 50-jährige Bestehen der deutsch-israelischen Beziehungen würdigen sollte. Wir haben die Bürger in die Gestaltung der Website mit einbezogen, um unser Produkt genau so lebendig zu gestalten wie die deutsch-israelischen Beziehungen selbst. So haben wir Bürgern und Politikern die Frage gestellt: Warum Israel? Um über die Beziehungen nachzudenken. Das Projekt hat eine Förderung durch das Auswärtige Amt erhalten.

Das Logo symbolisiert den Namen des Unternehmens und seine Kernkompetenzen „Löcher bohren“ und „Automobilindustrie“. Wir haben den Namensteil Tixbo in einen technischen Schriftzug gesetzt und den Buchstaben „O“ als Reifen gestaltet. Die Löcher repräsentieren Bohrlöcher und gleichzeitig die Schrauben eines Reifens. Für den Namensteil „automotive“ wählten wir eine 50er-Jahre-Schrift, da die Manufaktur aus einer bereits in der DDR existierenden Fabrik hervorgegangen ist.

 

 


Das Logo und Corporate Design der Deutsch-Israelischen Gesellschaft besticht durch seine einzigartige, unverwechselbare Gestaltung. Die einfache und verständliche Symbolik sticht hervor, ohne politisch oder albern zu wirken. Die Verbindung der Wappensymbole Deutschlands und Israels, zusammen mit der starken gestalterischen Reduktion, lassen ein zeitloses Logo entstehen. Außerdem werden die wechselseitigen Beziehungen beider Länder perfekt symbolisiert: Das Logo funktioniert auch spiegelverkehrt.